Meldung

20.07.2018 Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung

Zwei Gruppen legten erfolgreich die Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung ab. Das Ziel dabei ist es, die bei einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person notwendigen Tätigkeiten fehlerfrei und in vorgegebener Zeit zu absolvieren.

Damit alle notwendigen Handgriffe sitzen wurde zwei Wochen lang fast täglich geübt. Darüber hinaus wurden auch Sonderaufgaben gestellt, die vorher ausgelost wurden. Dazu gehören Aufgaben aus der Ersten Hilfe, Bedienung technischen Geräts und der Fahrzeugkunde.

Die Arbeit zahlte sich letztlich aus. Beide Gruppen haben die Leistungsprüfung bestanden und dürften das Leistungsabzeichen künftig an der Uniform tragen.

Die Teilnehmer der Leistungsprüfung: Florian Böhm, Torsten Ebert, Ulli Krauß, Philipp Krippendorf, Mathias Lang, Sascha Lory, Marco Mörtel, Bernhard Rank, Sebastian Reuther, Florian Simon, Louisa Seidel und Chris Schulze.

Schiedsrichter waren die Kreisbrandmeister Philipp Kemnitzer, Jochen Bucher und Florian Strobel.